Online Umfrage zu ÖREB-Kataster in Bayern

Im Rahmen einer Masterarbeit, die vom Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung an der TU München in Zusammenarbeit mit der GDI Bayern gestellt wird, soll der potentielle Nutzen eines ÖREB-Katasters in Bayern evaluiert werden.

ÖREB in Bayern

Durch Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsakte gibt es eine Reihe von öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (kurz: ÖREB), wie z. B. Schutzgebiete, Altlasten, Bauleitpläne, Bodendenkmäler usw.

Alle ÖREB haben direkten Einfluss auf die Nutzbarkeit von Grundstücken.

Da eine vollständige Übersicht zu ÖREB in Bayern derzeit fehlt, untersucht die Geschäftsstelle Geodateninfrastruktur Bayern in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung der TU München eine mögliche Realisierung eines ÖREB-Katasters für Bayern.

Im Rahmen einer Masterarbeit soll der potentielle Nutzen eines ÖREB-Katasters in Bayern über eine Umfrage evaluiert werden.
Unter folgendem Link ist die Umfrage aufrufbar:
Link zur Umfrage

Die Geschäftsstelle Geodateninfrastruktur Bayern würde sich über zahlreiche Beteiligung freuen. Die Bearbeitung der Umfrage dauert nur 10 Minuten. Die erhobenen Daten werden vertraulich behandelt.

Beteiligen Sie sich an der Umfrage.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!